Unsere Sozialpädagogin

Frau Behme

Schulsozialarbeit

Marleen Behme

 

Montag                       08:00-13:30 Uhr

Dienstag                      08:00-13:30 Uhr

Donnerstag                   08:00-13:30 Uhr

Freitag                       08:00-13:30 Uhr

 

Und unter 05341-2449485 oder m.behme@hs-thiede.de zu erreichen.

Stuhlkreis

 Was ist Schulsozialarbeit?

 Die Kernaufgabe der Schulsozialarbeit ist es:

Schülerinnen, Schüler Lehrkräfte und Erziehungsberechtigte

  • bei Ihren individuellen Problemen (z.B. Problemen Zuhause, Streit mit Mitschülern, Verhaltensauffälligkeiten der Schüler/innen und/oder Erziehungsfragen) zu beraten und pädagogisch zu begleiten.
  • bei Bedarf einen Kontakt zu außerschulischen Partnern herzustellen (Erziehungsberatungsstelle, Suchthilfe, Jugendamt etc.)

Die Beratung ist immer freiwillig, kostenlos und unterliegt der Schweigepflicht.

Weitere Aufgabenfelder sind zum Beispiel:

  • Schulverweigerung/Schulabsentismus entgegen wirken

z.B.

werden Eltern täglich über unentschuldigtes Fernbleiben Ihrer Kinder informiert. Es folgen dann Gespräche mit dem/der Schüler/in und den Eltern, zum Entwickeln von Lösungsstrategien

  • Gewalt und Konfliktprävention

z.B.: erhalten die Klassen (u.a. durch Frau Behme) Sozialtrainingseinheiten (erlebnispädagogische Übungen, Selbstverteidigung, Seilgarten etc.). Außerdem können Konflikte der Schüler im Rahmen einer Streitschlichtung/Mediation geklärt werden.

  • Förderung der Gesundheit

z.B.: In den Pausen etc. werden Bälle und Spielgeräte ausgegeben, die die Schüler/innen zur Bewegung an der frischen Luft anregen. Gesundes Essen und Trinken wird immer wieder thematisiert

  • Förderung der Partizipation und Demokratie

z.B.: wird in den 5. und 6. Klassen das Instrument Klassenrat eingeführt. Hier erhalten die Schüler Mitspracherecht und können ihre Anliegen und Probleme selbstständig besprechen und demokratisch Entscheidungen treffen.

  • Berufsorientierung

z.B.: steht Frau Behme für Fragen zur Berufsorientierung zur Verfügung. Sie unterstützt die Schüler bei der Praktikumsplatzsuche, dem Schreiben von Bewerbungen und der Auswahl der Berufsschule.

  • Gestaltung des Ganztagesangebots

z.B.: werden regelmäßig Spielpausen und Spielstunden angeboten und die Durchführung von Tagesfahrten unterstützt.

  • Schulbezogene Hilfen

z.B.: wird mit Schülern/innen problemzentriert gearbeitet die geringes Durchhaltevermögen, Motivationslosigkeit und Leistungsverweigerung zeigen. Schüler/innen können während des Unterrichts  einzeln betreut werden um eine Aufarbeitung und Stabilisierung von Lern- und Sozialverhalten zu unterstützen.

Und vielen mehr……..

Sie…

  • berät Schüler, Eltern und auch Lehrer

  • leistet Einzelfallhilfe

  • unterstützt bei dem gemeinsamen Erziehungs- und Bildungsangebot

  • bietet Konfliktberatung / Mediation

  • bietet Projekte / Doppelstunden zu verschiedenen Themen an (Sozialkompetenz, Mobbing / Cybermobbing, Drogen, Gewalt usw.)

  • leistet Präventionsarbeit durch die Einführung und Unterstützung von Aktionen/ Projekten wie z.B. „Check IT“, Streitschlichter, „Bistand“, SAM (Schüler als Multiplikatoren)

  • unterstützt bei Schulveranstaltungen

  • kümmert sich bei hohen Fehlstunden (Schulverweigerung?)

  • kennt sich aus mit dem Bildungs- und Teilhabepaket (Anträge liegen vor)

  • kooperiert mit außerschulischen Institutionen (Jugendarbeit, Wohngruppen, Jugendamt, Kliniken)

  • nimmt an Arbeitskreisen/ Fortbildungen teil, um für Euch/ Sie auf dem neusten Stand zu sein

  • hat ein gutes Netzwerk um den Schülern/ Eltern/ Lehrern eine optimale Hilfe, Förderung und Unterstützung zu bieten

Projekte und Präventionsangebote der Schulsozialarbeit

  • Klasse 5: Sozialkompetenztraining „Erwachsen werden“
  • Klasse 6: „Medienkompetenztage“ und Medienerziehung

  • Klasse 7 : „Check -it“ Präventionsprojekt zum Thema Drogen/ Sucht

  • Klasse 8 : „Liebesleben“ ( AWO oder Pro Familia)

  • Klasse 9: Ausbildung zum „Netzwerkscout“ und „Streitschlichter“

  •  Klasse 10: Streitschlichter -Programm: Streitschlichtung heißt Schüler helfen Schülern in Konfliktsituationen, es ist somit ein Projekt an der Hauptschule Salzgitter Thiede, um das Schulklima positiv zu unterstützt.

Zusätzliche Schwerpunkt Themen durch Fort-und Weiterbildungen

  • Beratungskompetenz bei psychischen Auffälligkeiten (Krankheitsbildern)
  •  Mobbing/ Cybermobbing ( No Blame Approach)

  •  Umgang /Unterstützung bei Schulabsentismus (AK Jugendhilfe – Schule)

  •  Entspannungspädagogik ( Stressverarbeitung, Konzentrationsförderung)

Kontakt

m.behme@hs-thiede.de
Mobil: 0178-1283259
Schule: 05341- 244 94 85

Sprechzeiten

Montag, Dienstag,
Donnerstag, Freitag
08:00 bis 13:30 Uhr
und nach Vereinbarung